Patientenforum: Krampfadern - Ursachen und Abhilfe

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 29. Januar 2019 18:00–20:00 Uhr

Kursnummer 1822041046
Dozent Dr. Georgios Meimarakis
Datum Dienstag, 29.01.2019 18:00–20:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort Klinikum Landshut, Raum Hammerbach, Ebene 0, Gebäude B

Die Krampfader-Erkrankung ist eine Volkskrankheit, bei der es die Venen aufgrund defekter Venenklappen nicht mehr schaffen, das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen zurück zu transportieren. Etwa 30 % der erwachsenen Bevölkerung leidet an Krampfadern der Stammvenen. Typische Beschwerden durch den entstehenden Blutstau sind schwere Beine, geschwollene Unterschenkel, kribbelnde Beine oder Juckreiz. Bei fortgeschrittener Erkrankung können Komplikationen wie Hautverfärbungen, Unterschenkelgeschwüre, Venenentzündungen oder Thrombosen auftreten. Die Medizin kann heute mit modernen Therapieverfahren die Krampfaderentwicklung stoppen und Beschwerden beseitigen. Krampfader-Operationen gehören am Klinikum schon seit vielen Jahren zu den Routineeingriffen, insbesondere mit minimal-invasiven Operationsmethoden unter kosmetischen Aspekten. Am wenigsten invasiv sind die sogenannten endovenösen Verfahren, bei denen Krampfadern nicht mehr gestrippt, sondern fast schmerzfrei mit einem Katheter von innen mittels Wärmebehandlung verschlossen werden. Die Patienten sind nach dem Eingriff rasch wieder belastbar und fit für den Alltag. Privatdozent Dr. Georgios Meimarakis stellt verschiedene offene und endovenöse Operationsmethoden vor.

Referent: Priv.-Doz. Dr. med. Dr. h. c. Georgios Meimarakis, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie - Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie

Dr. Georgios Meimarakis Dozentin


nach oben
 

Volkshochschule Landshut

Ländgasse 41
84028 Landshut

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0871 92292-0
Fax: 0871 92292-900

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG