Bandverletzungen des Kniegelenkes - innovative minimalinvasive Behandlungsmethoden

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Dienstag, 02. April 2019 18:00–20:00 Uhr

Kursnummer 1912041026
Dozent Dr. Carsten Raab
Datum Dienstag, 02.04.2019 18:00–20:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort KLINIKUM Landshut, Raum Hammerbach, Ebene 0, Gebäude B

Das Kniegelenk wird durch mehrere Bandstrukturen stabilisiert: das Außenband, das Innenband, das vordere und das hintere Kreuzband. Ein Bänderriss am Knie ist eine häufige Sportverletzung, etwa beim Fußball, Tennis oder Skifahren, aber auch (Verkehrs-)Unfälle und Stürze können dazu führen. Ein Bänderriss beeinträchtigt die Stabilität des Kniegelenks. Manchmal kann er konservativ behandelt werden, in anderen Fällen ist eine Operation notwendig. In diesem Vortrag werden aktuelle minimalinvasive operative wie auch konservative Behandlungsverfahren bei Bandverletzungen des Kniegelenkes vorgestellt. Zudem wird auf den Erhalt beziehungsweise den biologischen Ersatz der Bandstrukturen bei Kreuzband- und Kniescheibenverletzungen eingegangen.
Referent: Chefarzt Carsten Raab mit dem Ärzte-Team der Unfallchirurgie


nach oben
 

Volkshochschule Landshut

Ländgasse 41
84028 Landshut

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0871 92292-0
Fax: 0871 92292-900

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG