/ Kursdetails

2111011113 11. Landshuter Gedenklesung: Verbrannte Bücher - verbannte Dichter Online-Lesung zur Erinnerung an die Nazi-Bücherverbrennungen vom Mai 1933

Status Anmeldung möglich
Kurszeit Fr., 21.05.2021, 19:00 - Fr., 21.05.2021, 20:30 Uhr
Kursgebühr Kostenfrei. Für Organisation Anmeldung über Internetseite oder unter 0871 922 920 notwendig
Dauer 1 Abend
Kursleitung Christian Baier
Anmeldeschluss 20.05.2021

Im Mai 1933 fand in zahlreichen deutschen Hochschulstädten eine „Aktion gegen den undeutschen Geist“ statt, die von der nationalsozialistischen Deutschen Studentenschaft ohne Befehl von oben vorbereitet wurde. Im Mittelpunkt stand dabei die öffentliche Verbrennung von Büchern jüdischer, linker und liberaler Autorinnen und Autoren, die von NS-Studenten und Hochschuldozenten aus Universitätsbibliotheken, Leihbüchereien und Buchhandlungen gewaltsam entfernt wurden. Bei diesen Bücherverbrennungen wirkten oft SA-Verbände und führende NS-Funktionäre mit.
Zum Gedenken an die zahlreichen Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die Opfer dieser barbarischen Aktion wurden - zum Teil kamen sie in KZs oder auf der Flucht vor den Nazis zu Tode, zum Teil mussten sie das „3. Reich“ im ausländischen Exil erleben und wurden deshalb häufig vergessen - in Erinnerung an sie findet unsere Lesung mit Musik statt.

Eine Kooperationsveranstaltung des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS Ostbayern), der Volkshochschule Landshut und der Stadtbücherei Landshut.

Voraussetzung: stabile Internetverbindung (als Internet-Browser: Google Chrome oder Mozilla Firefox in der aktuellsten Version)
Optional: Webcam und Mikrofon/Headset
Nach Anmeldung bei der vhs Landshut, telefonisch unter 0871 92292-0 oder online über lwww.vhs-landshut.de, erhalten Sie per Email die Zugangdaten für die Zoom-Konferenz.
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 20. Mai gebeten.





Kursort

Zoom - virtueller Kursraum




Termine

Datum
21.05.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort