/ Kursdetails

2111021051 Moore sind wahre Klimahelden (Ziel 13) Digitale Vortragsreihe zur Agenda 2030

Status Anmeldung möglich
Kurszeit Mi., 22.09.2021, 19:00 - Mi., 22.09.2021, 20:30 Uhr
Kursgebühr Die Teilnahme ist kostenfrei!
Dauer 1 Termin
Kursleitung Leif Rättig
Anmeldeschluss 21.09.2021

Moore sind wahre Klimahelden - allerdings nur, wenn Sie intakt sind. Intakt bedeutet konkret, dass sie ausreichend nass sind. Nur dann schlucken Sie das klimaschädliche CO². Lediglich 3% der globalen Landfläche bestehen aus Mooren. Sie speichern aber doppelt so viel CO², wie alle Wälder auf der Erde zusammen. In Deutschland (und auch in anderen Regionen der Erde) ist ein Großteil der Moore durch menschliches Handeln leider bereits gestört. Trockengelegte Moore setzen zu einem erheblichen Anteil den Klimakiller Kohlenstoffdioxid frei. Mit jedem Jahr ,in dem sich daran nichts ändert, verlieren wir wertvolle Zeit. Die Renaturierung, also die Wiedervernässung von Mooren, leistet daher einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und schafft zusätzlich Lieblings-Lebensräume für bedrohte Pflanzen und Tiere. Leif Rättig, Moorexperte der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, zeigt, wie in den letzten 10 Jahren von den ca. 35.000 ha Flächen der Stiftung bereits knapp 2.000 ha Moor renaturiert wurden und welche regionalen und globalen Aufgaben noch auf uns zukommen.

Über den Referenten:
Leif Rättig beschäftigt sich seit seinem Studium der Geographie mit dem Klima und dem Klimaschutz. 2008-2010 war er als Projektleiter der bundesweiten Klimakampagne "für mich.für dich.fürs Klima" bei der Verbraucherzentrale tätig. Seit 2011 begleitet er bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein Moorschutzprojekte und arbeitet dort aktuell in der Stabstelle Klimaschutz.

Informationen zur digitale Vortragsreihe:
Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es neben persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so“ oder „jetzt erst recht“?
Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Wie steht es um die 17 Ziele – ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende? Stadt.Land.Welt. – Web befragt Expert*innen nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.

Veranstaltungsformat
Die Veranstaltungen finden mittwochs ab 19 Uhr online über das Konferenztool Webex statt
und dauern jeweils ca. 1,5 Stunden.

Technische Voraussetzungen
Die Teilnehmenden benötigen einen PC/Laptop oder ein mobiles Endgerät mit einem Internetanschluss. Die Teilnehmenden sind in der Veranstaltung nicht sichtbar und hörbar. Fragen und Diskussionsbeiträge können über die Chat-Funktion an die Referierenden gerichtet werden. Die Teilnehmenden bleiben zu Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei. Die Teilnehmenden erhalten einen Zugangslink über ihre Volkshochschule. Der dvv nutzt das Konferenztool Webex über den Kooperationspartner Engagement Global.

Kooperationspartner:
Engagement Global Außenstelle Baden-Württemberg Bayern Deutscher Volkshochschulverband DVV DVV International Bayerischer Volkshochschulverband Volkshochschulverband Baden-Württemberg
Die Veranstaltungsreihe findet statt im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD), das sich u.a. dafür einsetzt, Entwicklungspolitische Bildungsangebote für Menschen in ländlichen Räumen anzubieten. Um auf die aktuelle Situation angemessen reagieren zu können, knüpft die Vortragsreihe an das erfolgreiche Projekt Stadt.Land.Welt an und wird nun ergänzt um eine digitale Komponente.





Kursort

Webex - virtueller Konferenzraum




Termine

Datum
22.09.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort